Steckbrief des Lagotto Romagnolo

entnommen mit freundlicher Genehmigung aus dem Flyer des 1. Lagotto Romagnolo Club Deutschlands

Wer ist er?

Diese Hunderasse wird in den italienischen Wäldern der Emilia Romagna zur Trüffelsuche eingesetzt. Die Trüffelsuche verlangt einen ausgezeichneten Geruchssinn! Der Lagotto ist mittelgroß und wohl proportioniert. Seine Leichtfüigkeit und Wendigkeit lässt ihn ohne Probleme durch das Dickicht der Wälder streifen. Das dicht gelockte Haar von wollener Struktur schützt ihn vor Verletzungen im Unterholz.

Was macht ihn aus?

Aber auch für Hundehalter, die keine Trüffel suchen, besitzt der Lagotto Romagnolo interessante Eigenschaften:

Durch seinen Arbeitswillen und seine rassespezifischen Merkmale ist er sehr gut  für alle Hundesportarten geeignet (außer den Schutzdienst).

Durch seine Größe und Gewicht ist er einfach im Handling. Er besitzt einen ausgeprägten "will to please".

Der Lagotto ist ein aufmerksamer, kinderfreundlicher Familien- und Begleithund.

Er ist wachsam.

Sein Fell ist pflegeleicht, denn es muss nicht gekämmt oder gebürstet, sondern lediglich circa zweimal im Jahr geschoren werden.

Der Lagotto haart nicht (Dies lässt Allergiker aufhorchen und erleichtert die Hausarbeit.)

Wie sieht er aus?

Die Rasse Lagotto Romagnolo gibt es in folgenden Farbschlägen:

einfarbig schmutzig-weiß

schmutzig weiß mit braunen Flecken

schmutzig weiß mit orangefarbenen Flecken

einfarbig braun in verschiedenen Abstufungen

einfarbig orangefarben

braun geschimmelt

Widerristhöhe

    Rüden          43 bis 48 cm

    Hündin        41 bis 46 cm

    Toleranz     + 1 cm / - 1 cm

Gewicht

    Rüden        13 bis 16 kg

    Hündin        11 bis 14 kg

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!